Hotel Wynegg Klosters

Herzlich willkommen im Wynegg

1878 eröffnet durch Leonhard Guler – Urgrossvater von der unvergessenen Ruth Guler – damals noch unter dem Namen «Wyneck». Anfangs kamen vornehmlich Sommergäste per Postkutsche nach Klosters und wurden im Wynegg beherbergt und verköstigt.
Um 1900 übernahmen die Söhne Christian und Johann Guler das Zepter. Gleichwohl erlebten und prägten sie als Bergführer die Entstehung des Wintersportes in Klosters.
Ab den 1930er Jahren war Paul Guler – Ruth Gulers Vater – der Hotelier vom Wynegg und baute eine Zentralheizung sowie ein Telefon ein. Somit war das Wynegg eines der ersten Hotels mit diesen Annehmlichkeiten in dieser Zeit. Paul Guler war zudem Gründungsmitglied der Schweizer Skischule Klosters 1932 und es heisst, er habe die Briten als Feriengäste in die Schweiz geholt.
Ebenfalls als Bergführer tätig, führten er und sein Vater unter anderem Maler auf die schönsten Gipfel der Region. So kam es, dass z.B. Alois Carigiet ein guter Freund der Familie wurde und seine Kunst im Speisesaal des Wyneggs hinterliess.
Paul Guler verstarb 1945, woraufhin seine Frau mit den Töchtern Ruth und Paula, und bald darauf Ruth allein das Hotel weiterführte. Erst nach 1945 wurde das «Wyneck» zum «Wynegg».
Man sagt, Ruth Guler behandelte jeden Gast gleich: egal ob es der Bauer von nebenan oder jemand der britischen Königsfamilie war. Ihre manchmal forsche, jedoch immer herzliche Art wurde zum Anziehungspunkt für zahlreiche Gäste und gibt auch heute noch Anlass für viele Anekdoten. Die Journalistin und Prominente Tara Palmer-Tomkinson sagte, Ruth Guler habe das Hotel wie ein Internat geführt, die Gäste um 8 Uhr morgens aus dem Bett geworfen und durchs Haus gerufen: „Komm schon, steh auf!“
Genau das machte sie einzigartig und sehr beliebt.
Bis 2013 verfügte das Wynegg ausschliesslich über ein analoges Telefon – ab da haben wir (Andri Fasser, Hitsch Florin und Cedric Müller) es in die neue Zeit geführt.
Es avancierte zu Frau Gulers Wirken zum Treffpunkt für Gäste und Einheimische – und dies führen wir mit grosser Leidenschaft und viel Herzblut weiter.
Es sollen noch viele spannende Seiten der bereits über 100jährigen Geschichte des Hotels Wynegg geschrieben werden. Seien Sie ein Teil davon. Besuchen Sie uns und erleben Sie ein grossartiges Stück Tradition im familiären Ambiente.

Die Wynegg – Familie

Wir geben alles für Ihren unvergesslichen Aufenthalt bei uns!

Das ist es nämlich, was uns Tag für Tag am Allermeisten am Herzen liegt. Wie wir das aber immer wieder aufs Neue hinkriegen, fragen Sie sich? Ganz einfach: Indem wir auf das beste Team und einen höchst persönlichen Service setzen!

Wichtig ist uns dabei, dass wir immer schön ungezwungen auf Ihre Bedürfnisse eingehen – eine gesunde Lockerheit gehört doch einfach zu Ferien, oder? Kurz: Wir sind gerne für Sie da!

Kim
Kim

Unsere Allewünschevondenlippenableserin

Kiona
Kiona

Unsere Blume hinter dem Front Desk

Jannik
Jannik

Unser Pikachu

Ruben (2)
Ruben

Unser Stallmeister

Michi
Michi

Unser Teller-Tornado

Carlos 2
Carlos

Unser Flash

Lars (2)
Lars

Unser Suppenkasper

Andri (2)
Andri

Unser Heimleiter

hitsch 1
Hitsch

Unser Häuptling «Langes Haar»

Cédric
Cédric

Unser abtrünniger Schüler